chevron_left
chevron_right
Veranstaltungen

Spielwarenmesse: Jubiläum

Die Spielwarenmesse feiert in diesem Jahr ihr 70. Jubiläum.
Bild: Spielwarenmesse

Spielwarenmesse in Nürnberg (Deutschland) ist ein ganz besonderer Event. Vom 30. Januar bis zum 3. Februar 2019 öffnet die weltweit bedeutendste Branchenveranstaltung zum 70. Mal ihre Tore. Aussteller, Besucher und Organisatoren haben in sieben Jahrzehnten zahlreiche Highlights erlebt. Darunter befinden sich 21 Unternehmen, die von Anfang an dabei sind. Die Treue aller Teilnehmer begeht die Spielwarenmesse mit einer grossen Feier.

«Wir nehmen das 70. Jubiläum der Spielwarenmesse zum Anlass, um Danke an die Branche zu sagen. Auf dem ToyFestival stossen wir gemeinsam auf den runden Geburtstag an», sagt Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG. Die Party startet am Donnerstag, den 31. Januar 2019, um 18 Uhr direkt nach Messeende. Veranstaltungsort ist die neue Halle 3C. Die Gäste erwartet ein lockeres Get-together mit musikalischer Untermalung und kulinarischen Köstlichkeiten. Das ToyFestival bietet Gelegenheit, alte Bekannte zu treffen oder neue Kontakte zu knüpfen. Ob langjährige Messeteilnehmer oder Erstbesucher – jeder ist willkommen. Der Einlass erfolgt nur mit gültigem Messeticket und ist kostenfrei. Einer Anmeldung bedarf es nicht.
 


Bedeutende Geschichte

Im kommunikativen Umfeld entstehen die besten Geschäftsideen. Dies galt bereits für die Gründung der Spielwarenmesse, die 1949 vier weitsichtige und risikobereite Unternehmer in Nürnberg beschlossen. «Ein Jahr später eröffnete die erste Deutsche Spielwarenfachmesse mit 351 Ausstellern und 4321 Einkäufern. Schnell stieg die Internationalität. Bereits seit der zweiten Durchführung ist das Pferdchen der Inbegriff der heutigen Leitmesse», erläutert Ernst Kick einige der Meilensteine. Seit 2002 verantwortet er als vierter Vorstandsvorsitzender die Geschicke der Spielwarenmesse eG. Unter seiner Führung wurden maßgeschneiderte Konzepte für die Zielgruppen der Spielwarenmesse erarbeitet und umgesetzt, neue Hallen bezogen, Produktgruppen den Marktgegebenheiten angepasst, Sonderflächen aufgebaut und ein zeitgemässes Rahmenprogramm geschaffen. Jedes Messejahr bringt immer wieder neue Herausforderungen mit sich.
 

Unternehmen der ersten Stunde

Die dynamischen Entwicklungen in der Industrie- und Handelswelt kennen vor allem 21 der Aussteller nur zu gut. Zum 70. Mal nehmen sie bereits ohne Unterbrechung an der Fachmesse teil und treffen in Nürnberg ihre Kunden aus aller Welt: Peter Bausch, Beli-Beco, Gebr. Faller, Ferbedo, Haba – Habermaass, Heless, Teddy-Hermann, J. A. Huck, Käthe Kruse, Loquai-Holzkunst, Gebr. Märklin & Cie., Edwin Mieg, Rathgeber, Ravensburger Spieleverlag, Rolly Toys, J.G. Schrödel, Sieper, Sigikid, Tinti, Carl Weible sowie Wiking Modellbau. Ihre Jahrzehnte lange Treue würdigt der Veranstalter mit einer internen Ausstellerehrung in festlichem Rahmen. «Ihre Verbundenheit und die der vielen anderen langjährigen Aussteller spornen uns an, die Spielwarenmesse für die Zukunft erfolgreich weiterzuentwickeln», resümiert Ernst Kick.