«Kids India» gewinnt international an Bedeutung

Die sechste Ausgabe der Messe «Kids India» hat sich erneut als Branchenplattform für den indischen Markt bewiesen und gewinnt zunehmend an internationaler Bedeutung. Das sind die Ergebnisse der B2B-Fachmesse für Spielwaren, Babyartikel, Lizenzprodukte sowie Artikel für Sport, Freizeit und Hobby, die vom 4. bis 6. September 2018 in Mumbai stattfand. Die nächste «Kids India» findet vom 26. bis zum 28. September 2019 in Mumbai statt.

Messebesucher und Messestand an der diesjährigen «Kids India». Bild: Spielwarenmesse eG

Die «Kids India» gewinnt zunehmend internationales Interesse. Das hat die indische Fachmesse bei ihrer sechsten Ausgabe vom 4. bis zum 6. September 2018 im Bombay Convention & Exhibition Center in Mumbai bewiesen. Unter den 5356 Fachbesuchern befanden sich auch 106 Top-Einkäufer aus 29 weiteren Ländern. 160 Hersteller und Zulieferer zeigten auf der Leitmesse für Spielwaren, Kinderartikel und Sportartikelindustrie mehr als 300 Marken. Veranstalter ist die Spielwarenmesse India Pvt. Ltd., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Spielwarenmesse eG. Die Partner All India Toy Manufacturers Association (TAITMA) und der Sports Goods Export Promotion Council (SGEPC) unterstützen bei der Veranstaltung.


Vielfältige Mischung
Eine vielfältige Mischung aus führenden internationalen Marken und jungen innovativen Start-ups sorgte für den Messeerfolg wie Katharina Janotta, Managing Director Spielwarenmesse India Pvt. Ltd. beschreibt: «Die Kids India bringt das Beste aus der Branche zusammen. Unser Bestreben war es, die Messe weiter zu stärken, indem wir die hohen Qualitätsstandards nicht nur im Hinblick auf Aussteller und Besucher, sondern auch auf Dienstleistungen weiter vorantreiben. Wir freuen uns sehr, dass unsere Bestrebungen von den Teilnehmern geschätzt werden, was sich bereits in zahlreichen Standbuchungen für die Kids India 2019 widerspiegelt.»


Dabei ist die steigende Internationalität auf Aussteller- und Besucherseite ein weiterer positiv zu beobachtender Aspekt. «Die indische Spielwarenindustrie gewinnt offensichtlich jedes Jahr mehr und mehr an Fahrt. Bei der Kids India sehen wir einen kontinuierlichen Anstieg der internationalen Aufmerksamkeit. Mit den steigenden Qualitätsprodukten aus Indien kann man sagen, dass Indien auf dem Weg ist, der nächste Produktionsstandort zu werden», erklärte Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG.


Qualitativ hochwertige Produkte und Innovationen
Die teilnehmenden Unternehmen zeichneten sich durch qualitativ hochwertige Produkte und Innovationen aus. Sie kamen aus Indien und Ländern wie zum Beispiel Deutschland, Malaysia, Mexiko und der Volksrepublik China. Die Aussteller lobten die Qualität und den Standard der Veranstaltung wie Bhavesh Somaya, Geschäftsführer von Hasbro LLP bestätigt: «2018 war unsere erste Teilnahme an der Kids India. Wir waren erstaunt über die Organisationsqualität und überwältigt von der positiven Resonanz der Besucher. Ich bin überzeugt, das ist das beste und größte B2B-Forum für die Spielwarenindustrie in Indien und wir freuen uns auf 2019.»


Zu den diesjährigen Highlights zählten die Sonderflächen «Sports Arena», «TrendingNow» und der «Back to School»-Pavillon. Die Sports Arena gab in diesem Jahr ihr Debüt und ermöglichte den Teilnehmern, die ausgestellten Produkte ausgiebig zu testen. Der  «Back to School»-Pavillon präsentierte die Trends in Indien für das kommende Geschäftsjahr: Express Yourself für Produkte, welche die Kreativität und Fantasie der Kinder fördern, und Tech Toys für technologische Spielwaren. Der Pavilion zeigte die dazu passenden Top-Produkte dieser Kategorie. Die Sonderfläche «Back to School» fokussierte Schreibwaren- und Schulartikel-Unternehmen. Die Kids India zog neben Besuchern aus ganz Indien u. a. auch Teilnehmer aus Australien, Österreich, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Japan, Thailand, Grossbritannien oder den Vereinigten Arabischen Emiraten an.


Begleitende Seminare zu aktuellen Themen von der Spielzeugsicherheit über die Spielzeugtrends und die Chancen und Herausforderungen der Branche bis hin zu Einzelhandelskonzepten rundeten das kompetente Programm ab. «Wir sind entschlossen mit der Kids India einen nachhaltigen Beitrag zu leisten, um Eltern und die Branche für die Bedeutung von Spielzeug bei der Entwicklung eines Kindes zu sensibilisieren. Unsere Initiativen in Bezug auf Besucher- und Ausstellerqualität, Spezialgebiete und Schwerpunktthemen in unserem Seminarprogramm spiegeln dieses Engagement wider» resümierte Katharina Janotta. Die nächste «Kids India» findet vom 26. bis zum 28. September 2019 in Mumbai statt.

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG