ISM zog 38'000 Besucher an

Nach vier Messetagen endete am 30. Januar 2019 die Internationale Süsswaren Messe (ISM) in Köln -   gemäss Angaben der Messeverantwortlichen «mit einem sehr guten Ergebnis». Über 38'000 Fachbesucher aus über 140 Ländern erlebten auf der weltweit grössten Messe für Süsswaren und Snacks eine Vielfalt an Neuheiten und Trends sowie ein attraktives Eventprogramm.

Vielfältig, bunt und abwechslungsreich war das Angebot an Süsswaren auch auf der diesjährigen ISM in der Domstadt Köln. Bild: Kölnmesse

Mit einem Auslandsanteil von mehr als 70 Prozent erzielte die ISM eine positive Tendenzbei der Entwicklung der internationalen Fachbesucher. 1661 Anbieter aus 76 Ländern (Vorjahr 1656 Aussteller aus 73 Ländern) präsentierten ein umfassendes Angebotsspektrum und nutzten die Messe zur Präsentation ihrer Neuheiten. Dabei konnte die ISM in punkto Internationalität auf nun mehr 87 Prozent noch einmal leicht zulegen.


«Die ISM hat auch 2019 ihren internationalen Stellenwert als wichtigste Businessplattform der Branche in schwierigen Zeiten bestätigt. Das belegen nicht nur die stabilen quantitativen Kennzahlen, sondern auch das hohe Qualitätsniveau auf Aussteller- und Besucherseite», resümierte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.


Bastian Fassin, Vorsitzender des Arbeitskreises Internationale Süsswarenmesse (AISM), ergänzt: «Auch bei der Angebotsqualität setzen wir im weltweiten Vergleich Massstäbe. Nirgendwo sonst finden Branchenprofis für Süsswaren und Snacks so viele Produkte und Neuheiten von qualitativ führenden Markenherstellern, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Start-ups wie in Köln. So nutzten auch in diesem Jahr erneut zahlreiche Top-Einkäufer und Entscheidungsträger der Branche die ISM als Plattform für ihre Order oder zur Akquise neuer Geschäftskontakte.»


Rundes Jubiläum in 2020

Die Qualität der Fachbesucher auf der ISM war, so die Austeller, durchgehend hoch. Dies bestätigen auch die Besucherbefragungen sowie die Registrierungsdaten. Aus dem Ausland kamen erneut die Top-Einkäufer der grossen Handelshäuser und Importeure. Auch der deutsche Handel war wieder komplett vertreten. Von den Top 20 der internationalen Food Retailer waren 18 vor Ort. Zudem spiegelte sich die wachsende Bedeutung im Online-Handel durch die Teilnahme zahlreicher Top-E-Commerce-Unternehmen auf der Messe wider. Unter anderem besuchten Aeon, Ahold, Amazon, Aldi, Carrefour, Coop, Costco, Edeka, E. Leclerc, El Corte Inglés, ITM, Kaufhof, Kaufland, Kroger, Metro, Migros, Rewe, Target, Tesco, TJX, Walgreens, Walmart und Whole Foods die Messe. Signifikante Zuwächse bei den Fachbesuchern verzeichnete die ISM aus Osteuropa und dem Baltikum, Südeuropa und Nordamerika.


2020 feiert die ISM Jubiläum. Die 50. ISM findet vom 2. bis 5. Februar 2020 statt. Parallel zur ISM 2020 wird erneut die ProSweets Cologne, Internationale Zuliefermesse für die Süsswaren- und Snackindustrie, durchgeführt.

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG