Europa Forum Luzern 2017 ganz im Zeichen der Digitalisierung

Wo steht Europa, was bewegt die Schweiz? Die nächste Ausgabe des Europa Forums in Luzern steht ganz im Zeichen der digitalen Ära. Der Anlass zur digitalen Revolution findet am 13. November 2017 im KKL Luzern statt. Zugesagt haben prominente Redner wie Sergio Ermotti, CEO der Schweizer Grossbank UBS, die Schweizer Bundespräsidentin Doris Leuthard oder Stefan Krawcyk, Associate General Counsel von eBay.

Bild: Europa Forum Luzern

Die Digitalisierung der Wirtschaft schreitet unaufhaltsam voran, die vierte industrielle Revolution erfasst nahezu alle Branchen. Dies zwingt Unternehmen dazu, sich neu zu erfinden und traditionelle Geschäftsmodelle in Frage zu stellen. Keine einfache Aufgabe.

Lösungsansätze
Am Europa Forum in der Leuchtenstadt am Vierwaldstättersee sollen die Herausforderungen aus Sicht der Unternehmen diskutiert und Lösungswege gesucht werden. Neben der Schweizer Bundespräsidentin Doris Leuthard wird unter anderen Stefan Krawcyk, Associate General Counsel von eBay, im Interview über den digitalen Binnenmarkt sprechen. Rolf Dörig, Verwaltungsratspräsident von Swiss Life, wird zum digitalen Wandel in den Unternehmen referieren. Patrick Naef, CIO der der Fluggesellschaft Emirates Group, thematisiert die digitale Transformation aus Sicht der Fluggesellschaft.

Prominente Referenten
Den Standpunkt zum digitalen Wandel aus Sicht der Gesundheitsindustrie wird Christoph Franz, Verwaltungsratspräsident des Basler Pharma-Grosskonzerns Roche, erläutern und ausführen. Sergio Ermotti, der CEO der Schweizer Grossbank UBS, wird sich zum Thema «Digitale Finanzindustrie» seine Gedanken machen. Weitere Referenten werden zudem Ulrich Spiesshofer, CEO des Technologiekonzerns ABB, und Thomas D. Meyer, Geschäftsführer von Accenture Schweiz, sein.

Kompakter Anlass
Das Wirtschaftssymposium zur digitalen Revolution findet am 13. November 2017 im KKL Luzern statt. Nach dem obligaten Lunch-Cruise auf dem Vierwaldstättersee, startet das Symposium exakt 13 Uhr und endet gegen 17.30 Uhr. Das öffentliche Abendprogramm (mit dem Referat von Sergio Ermotti) beginnt um 18.45 Uhr.

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.europaforum.ch

NEWS

Sorry! Entered url is currently not available / exists.

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG