Schweiz wickelt Bürgschaften für Hochseeschifffahrt ab

 

 

Bern - Der Bundesrat hat eine Botschaft über einen Nachtragskredit von 215 Millionen Franken in der Hochseeschifffahrt verabschiedet. Damit soll der voraussichtliche Schaden aus Bürgschaftsbeziehungen für Schiffe der SCL- und der SCT-Gruppe abgedeckt werden.

 

Der entsprechenden Mitteilung zufolge hat der Bundesrat bereits im vergangenen Dezember entschieden, keine Erneuerung des Mitte dieses Jahres auslaufenden Bürgschaftsrahmenkredits zu beantragen. In der Vergangenheit war ein solcher Kredit für Bürgschaften bei der Finanzierung von Hochseeschiffen verwendet worden. 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG