InsurTech-Branche steht vor Konsolidierung

 

 

Zürich/Frankfurt - In der Versicherungsbranche sind mittlerweile mehr als 1000 Start-ups aktiv. Viele von ihnen werden nach einer Studie von Oliver Wyman und Policen Direkt wieder vom Markt verschwinden. Ihren Platz könnten neue Start-ups mit mehr Branchenwissen einnehmen.

 

Einer Mitteilung  von Oliver Wyman und Policen Direkt zufolge sind längst nicht alle der weltweit mehr als 1000 InsurTechs strategisch gut aufgestellt. Der von den beiden Unternehmen gemeinsam verfassten Studie „InsurTech-Radar“ nach, vernachlässigen die Start-ups lukrative Felder, während sich in Geschäftsmodellen mit begrenztem Ertragspotenzial zu viele Jungunternehmen tummeln. 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG