Nationalbank hält an Negativzinsen fest

 

 

Zürich - Die Nationalbank behält ihre expansive Geldpolitik bei. Die Leitzinsen bleiben bei minus 0,75 Prozent. Die Inflation dagegen zieht wieder an, im Euroraum sogar auf 2 Prozent. Die amerikanische Fed erhöhte erstmals seit Präsident Trumps Amtsantritt die Leitzinsen.

 

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) will auf absehbare Zeit an ihren Negativzinsen festhalten. Wie sie am Donnerstag mitteilte, hält sie am Zins auf Sichteinlagen von minus 0,75 Prozent fest. Sie kündigte auch an, den Franken weiter mit Devisenkäufen stützen zu wollen. „Die Nationalbank ist bei Bedarf weiterhin am Devisenmarkt aktiv“, schreibt sie in der Mitteilung. Mit diesen Massnahmen reagiert sie auf den aus ihrer Sicht weiterhin „deutlich“ überbewerteten Franken.

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG