bexio kooperiert mit St.Galler Kantonalbank

 

 

Rapperswil-Jona SG - Das Fintech-Unternehmen bexio bietet für seine Unternehmenssoftware nun auch eine Schnittstelle zur St.Galler Kantonalbank an. Damit werden die Anwendungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen erweitert.

 

 

bexio hat eine Unternehmenssoftware entwickelt, welche eine Schnittstelle zwischen Buchhaltungssoftware und E-Banking beinhaltet. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können damit beispielsweise automatisiert abgleichen, welche Rechnungen noch offen und welche bezahlt sind. Das Jungunternehmen aus der St.GallenBodenseeArea arbeitet bereits mit der Credit Suisse, PostFinance, Raiffeisen, der Thurgauer Kantonalbank, UBS und der Zürcher Kantonalbank zusammen.

Neu bietet bexio auch eine Schnittstelle zum E-Banking der St.Galler Kantonalbank, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die Schnittstelle zur St.Galler Kantonalbank unterstützt laut der Medienmitteilung Dateiformate des neuen ISO 20022-Standards für Schweizer KMU. Durch den Standard wird eine Harmonisierung des Zahlungsverkehrs in der Schweiz angestrebt.

Bexio hat seinen Sitz in Rapperswil-Jona SG. Das Fintech-Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 80 Mitarbeitende und zählt über 15.000 Kunden. ssp

 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG