Tamedia übernimmt Zattoo

 

 

Zürich - Tamedia erhöht seinen Anteil an Zattoo auf über 50 Prozent. Der Zürcher Medienkonzern erhofft sich für den Anbieter von Kabel- und Internetfernsehen Synergien aus seiner strategischen Partnerschaft mit Goldbach.

 

 

Tamedia ist bereits bisher mit 29 Prozent an der Zattoo International AG beteiligt. Nun steigert der Zürcher Medienkonzern seinen Anteil am Kabel- und Internetfernsehanbieter auf über 50 Prozent und übernimmt damit die Mehrheit, wie er im Rahmen der Vorstellung seiner Halbjahresergebnisse mitgeteilt hat. Tamedia erhofft sich namentlich aufgrund seiner Übernahme des Werbevermarkters Goldbach Synergien für die Vermarktung von Zattoo in der Schweiz und Deutschland. Allerdings muss zuvor noch die Wettbewerbskommission zustimmen. 

Zattoo ist nach eigenen Angaben der führende Anbieter von Internetfernsehen in Europa mit rund 20 Millionen registrierten Nutzern, mehr als 450 Kanälen und erreichbar über 16 Plattformen. Mit Goldbach ist es bereits im März eine strategische Partnerschaft eingegangen, seither ist Zattoo im Goldbach Video Network integriert. 

Tamedia leidet dagegen weiter an der Krise des Zeitungsgeschäfts. Der Betriebsertrag der Gruppe ist laut der Mitteilung mit 0,1 Prozent leicht auf 477,5 Millionen Franken zurückgegangen. Der Rückgang beim Werbemarkt für gedruckte Zeitungen ist sogar um 15,6 Prozent geschrumpft. Der Konkurs der Vermarkterin Publicitas erforderte Wertberichtigungen in Höhe von 5,0 Millionen. Die neuen Geschäftsfelder dagegen entwickelten sich erfreulich. So nahm der Umsatz des Geschäftsfeldes Marktplätze und Beteiligungen von 175,6 Millionen auf 187,7 Millionen Franken zu. Das Betriebsergebnis der Gruppe sank um 32,9 Prozent auf 85,4 Millionen Franken. Davon machen die digitalen Umsätze allerdings bereits 70,1 Prozent aus. stk

 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG