Zurich steigert Gewinn

 

 

Zürich - Betriebsergebnis und Reingewinn der Zurich-Gruppe sind im ersten Halbjahr 2018 im Jahresvergleich zweistellig gewachsen. Dazu trugen vor allem Wachstum im Lebensversicherungsgeschäft und reduzierte Kosten im Schaden- und Unfallversicherungsbereich bei.

 

 

Einer Mitteilung von Zurich zufolge hat die Versicherungsgruppe im ersten Halbjahr 2018 ein Betriebsergebnis von 2,4 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 entspricht dies einer Steigerung um 12 Prozent. Als Reingewinn wurden 1,8 Milliarden Dollar ausgewiesen, das sind 19 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Die Eigenkapitalrendite der Zurich Group konnte im selben Zeitraum um 1,3 Prozentpunkte auf 12,3 Prozent verbessert werden.

„Ich bin äusserst zufrieden mit unseren anhaltenden Fortschritten“, wird Gruppen-CEO Mario Greco in der Mitteilung zitiert. „Wir konnten in unseren Geschäftsbereichen den schwierigen Marktbedingungen erfolgreich trotzen und die Rentabilität verbessern.“ Auch bei der Erreichung der Finanzziele 2017 bis 2019 sieht der Konzernchef sein Unternehmen auf gutem Weg. Bis Ende 2019 sollen kumulative Kosteneinsparungen in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar realisiert werden. Per Ende Juni 2018 wurden bereits Kosteneinsparungen in Gesamthöhe von rund 900 Millionen Dollar erreicht. 

Zum guten Halbjahresergebnis trugen alle Geschäftsbereiche der Zurich Group bei. Im Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft wurde ein Betriebsergebnis von 1,14 Milliarden Dollar realisiert, 11 Prozent mehr als im Vorjahressemester. Das Betriebsergebnis im Lebensversicherungsgeschäft lag mit 760 Millionen Dollar um 17 Prozent über dem Vorjahreswert. Im Landwirtschaftsversicherungsgeschäft wurden 808 Millionen Dollar Betriebsergebnis ausgewiesen, dies entspricht im Jahresvergleich einem Wachstum um 2 Prozent. hs

 

NEWS

Sorry! Entered url is currently not available / exists.

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG