Twint hat in der Schweiz die Nase vorn

 

 

Zürich - Bargeld bleibt das beliebteste Zahlungsmittel der Schweizer, noch vor Kredit- und Debitkarten. Die Schweizer Bezahllösung Twint läuft der Konkurrenz von Apple und Samsung den Rang ab. Kryptowährungen spielen beim Zahlen kaum eine Rolle. Dies ergab eine Studie von Moneyland.

 

Der unabhängige Vergleichsdienst Moneyland hat vom Marktforschungsinstitut GfK Switzerland eine repräsentative Umfrage zum Zahlungsverhalten der Schweizer durchführen lassen. Dafür wurden 1500 Personen in der Deutsch- und Westschweiz befragt, informiert Moneyland in der entsprechenden Mitteilung.

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG