IKEA und Hochschule bieten Weiterbildung an

 

 

Spreitenbach AG - Das Möbelunternehmen IKEA lanciert gemeinsam mit der Zürcher Hochschule der Künste ein Weiterbildungsangebot. Absolventen des „Interior Design Development Programme“ erhalten eine Vollzeitanstellung bei IKEA.

 

IKEA und die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) richten sich mit ihrem Angebot an Hochschulabsolventen aus dem Bereich Design, wie es in einer Medienmitteilung heisst. „Ziel dieses Programms ist es, eine enge Verbindung zwischen Ausbildung und beruflicher Laufbahn im Bereich Interior Design herzustellen. Wir sind stolz darauf, das Weiterbildungsangebot mit IKEA zu erarbeiten und durchzuführen“, wird Michael Krohn, Leiter des Masterstudiengangs Design der ZHdK, in der Mitteilung zitiert.

Die einjährige Weiterbildung wird auf Englisch durchgeführt. Teilnehmende durchlaufen an der ZHdK eine sechsmonatige Ausbildung und anschliessend ein sechsmonatiges, bezahltes Praktikum bei IKEA. Das Möbelunternehmen übernimmt dabei die Studiengebühren und bietet den erfolgreichen Absolventen eine Vollzeitstelle in einer Schweizer Niederlassung an. „Indem wir mit der ZHdK zusammenarbeiten und das Angebot finanzieren, unterstützen wir die Ausbildung zukünftiger Interior Designer und wecken gleichzeitig das Interesse an Einrichtungsprodukten in der Schweiz“, heisst es von Gregg Ernst, Verantwortlicher bei IKEA.

IKEA und ZHdK führen am 24. April gemeinsam eine Informationsveranstaltung durch. Das Programm selbst beginnt am 16. August, wobei Bewerbungen bis zum 19. Juni angenommen werden. jh 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG