Mit Militzer & Münch fährt die Fracht nach China

 

 

St.Gallen - Das Logistikunternehmen Militzer & Münch bietet nun auch Sammeltransporte auf der Schiene ins chinesische Wuhan an. Damit können im Vergleich zur Luft- und Seefracht deutlich Kosten und Zeit eingespart werden.

 

Militzer & Münch führt die Sammeltransporte vom deutschen Duisburg aus durch. Die Strecke nach Wuhan beträgt von dort aus 10.550 Kilometer, wie es in einer Mitteilung des Logistikunternehmens aus der St.GallenBodenseeArea heisst. Darin wird auch erläutert, dass Militzer & Münch das einzige Unternehmen ist, welches eine entsprechende Dienstleistung anbietet.

Nutzer des Angebots können dadurch deutlich an Kosten einsparen, wie Militzer & Münch erläutert. Im Vergleich zum Lufttransport beträgt die Ersparnis 70 Prozent. Zudem ist der Schienentransport doppelt so schnell wie ein Seetransport. Erste Transporte sind bereits durchgeführt worden und haben jeweils 26 Tage in Anspruch genommen. Militzer & Münch nutzt dazu sogenannte LCL Consolidation Boxen.

Das neue Angebot dient bislang in erster Linie für Transporte für die Automobil- und andere Industriebranchen. Auch für im elektronischen Handel angesiedelte Unternehmen sei das Angebot interessant, heisst es in der Mitteilung. „Wir sehen in dem neuen Service eine Investition in die Zukunft. In der Logistikbranche wird der Verkehr auf der Schiene immer beliebter“, wird Glenn Bai, Managing Director Militzer & Münch China, in der Mitteilung zitiert. jh

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG