Weltkonjunktur treibt Schweizer Wirtschaft an

 

 

Zürich - Die Schweizer Industrie gewinnt durch den Anzug der Weltkonjunktur in diesem und im nächsten Jahr an Fahrt. Auch der schwächere Franken heizt das Wirtschaftswachstum der Schweiz an. Die Binnenmärkte entwickeln sich jedoch unterschiedlich, prognostiziert economiesuisse.

 

Einer Mitteilung von economiesuisse zufolge wird das Bruttoinlandsprodukt der Schweiz in diesem Jahr um 1 Prozent und im nächsten Jahr um 2,2 Prozent steigen. Das „Anziehen der Weltkonjunktur“ wird vom Wirtschaftsdachverband dabei als „wichtigster Wachstumstreiber für die Schweizer Wirtschaft“ bezeichnet. Insbesondere aus Europa sollten kräftige Impulse kommen, da neben der „Lokomotive“ Deutschland auch Frankreich und Italien wirtschaftliche Erholung zeigten. 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG