Preise für Inlandwaren geben nach

 

 

Neuenburg - Die Konsumentenpreise für Inlandgüter sind im November gegenüber dem Oktober leicht gesunken. Die Preise für Importgüter verharrten dagegen auf dem Stand vom Oktober. Im Jahresvergleich legten beide Güterklassen preislich zu.

 

Einer Mitteilung des Bundesamts für Statistik (BFS) zufolge ist der Landesindex der Konsumentenpreise im November gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent auf den Stand von 100,9 Punkten gesunken. Gegenüber dem Vorjahresmonat wurde dagegen eine Inflation von 0,8 Prozent registriert. Die Basis des Index war im Dezember 2015 mit 100 Punkten fixiert worden. 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG