Innenstädte profitieren vom Weihnachtsgeschäft

 

 

Zürich - Einer Umfrage von EY zufolge steuert die Schweiz auf ein neues Rekordweihnachtsgeschäft zu. Die Geschenke werden vor allem in Warenhäusern und Einkaufzentren gekauft. Dabei spielen auch vorweihnachtliche Veranstaltungen eine Rolle.

 

Einer Umfrage von EY Schweiz zufolge beträgt das Durchschnittsbudget der Schweizer für Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr 292 Franken. „Die Konjunktur und der Arbeitsmarkt haben sich zuletzt gut entwickelt, die Kauflaune der Schweizerinnen und Schweizer ist ungetrübt“, wird Martin Gröli, Leiter Consumer Products & Retail bei EY, in der Mitteilung von EY zur Umfrage zitiert. Ihm zufolge spricht daher vieles „auch in diesem Jahr wieder für ein Rekordweihnachtsgeschäft“. 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG