Bargeldlose Zahlungen legen weltweit zu

 

 

Berlin - Weltweit nimmt die Zahl bargeldloser Zahlungen zu, insbesondere in den Schwellenländern ist das Wachstum beeindruckend. Zahlungsdienstleister müssen sich entsprechend anpassen, rät Capgemini. Zudem brauche es eine internationale Standardisierung.

 

„Das Volumen der weltweiten bargeldlosen Zahlungen wird voraussichtlich um durchschnittlich 10,9 Prozent bis 2020 ansteigen und damit fast 726 Milliarden Transaktionen erreichen“, schreibt Capgemini in einer Mitteilung. Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen hat zusammen mit dem Finanzdienstleister BNP Paribas den „Word Payments Report 2017 (WPR 2017)“ erstellt. Ihm zufolge wird das Volumen der bargeldlosen Zahlungen in den nächsten Jahren insbesondere in den Schwellenländern rasant zunehmen. 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG