Heisser Herbst in Sachen Schuhe und Taschen bei Jelmoli

Im Zürcher Edel-Warenhaus Jelmoli halten ab September fast 30 neue Schuh- und Taschenmarken Einzug. Junge, aufstrebende Fashion-Brands wie Alexandre Vauthier, Marco De Vincenzo, Alexandre Birman oder Sophia Webster ergänzen das sorgfältig kuratierte Sortiment ebenso wie die grossen internationalen Modemarken Jil Sander, Mulberry und «DSQUARED2».

Ab Herbst im Jelmoli erhältlich: Schuhe von Giannico.

Accessoires & Schuhe gehören zum Kernsortiment von Jelmoli. Neben Stil-Kompetenz und Service wird eine vielseitige Auswahl an Schuhen und Taschen für jeden Geschmack und Anlass geboten. Nirgendwo sonst in der Schweiz findet man so sorgfältig kuratierte, erstklassige Marken an einem Ort. Jelmoli verbindet Tradition und Innovation und bietet zeitlose Klassiker für die elegante Business-Lady, trendige Fashion-Pieces für Fashionistas und minimalistische Stücke für Puristen.


Schuhe aus aller Welt bei Jelmoli

Der Brasilianer Alexandre Birman feiert die Frau als verführerische Göttin in jeder Lebenslage. Egal ob Casual oder Gala – mit seinen ikonischen Modellen ist jeder Auftritt perfekt. Der Italiener Marco De Vincenzo mischt Klassik mit Rock-Elementen. Die Britin Sophia Webster lässt mit ihren romantischen und märchenhaften Entwürfen Prinzessinnenherzen höherschlagen. Bei Pucci wird diesen Herbst/Winter mit Farben und Formen gespielt. Der Designer des noch jungen italienischen Labels Giannico wird weltweit für seine Kreationen gefeiert und mit diversen Preisen ausgezeichnet. Die luxuriösen Entwürfe von Leslipper verzücken mit verspielten, mädchenhaften Modellen – sowohl für drinnen als auch draussen.

 


Alessandro Dell’Acqua zelebriert für Rochas den Retro-Look mit Schlangenleder-Prints. Der Franzose Alexandre Vauthier lässt Frau in Stiefeln stark und sexy wirken. Wer es gerne minimalistisch mag, wird bei Jil Sander oder den coolen Sneakers von Solovière aus Paris fündig. Die Engländerin Kat Maconie ist bekannt für Blockabsatz und Mustermix und setzt mit ihren gewagt spielerischen Designs neue Massstäbe. Marc Jacobs provoziert mit XL-Plateaus im Stil der 1970er-Jahre. Das New Yorker Duo Proenza Schouler propagiert avantgardistische Exzentrik. Giorgio Armani, Nina Ricci und Lola Cruz setzen auf Feminität und Eleganz. Mit der Kollektion Santoni Edited by Marco Zanini interpretiert ein Haute Couture-Designer italienische Tradition neu.

 

Neue Taschen-Labels
Die neuen Taschen-Labels bei Jelmoli überzeugen nicht nur durch ausgezeichnete Verarbeitung und Qualität. Jede Marke hat eine ganz eigene Geschichte zu erzählen, was das Angebot so spannend und vielfältig macht. Die einzigartigen Handtaschen der italienischen Brand Luis Negri verkörpern zeitgenössischen Luxus. Die Designs für N°21 des Italieners Alessandro Dell'Acqua überraschen mit raffinierten Details. Das Londoner Label Joseph kreiert Luxus-Essentials für Job und Alltag. Geometrisch und puristisch mit klarem Farbkonzept präsentiert sich die Herbst/Winter-Kollektion von Nico Giani. Der Designer Niccolò Giannini lässt sich für seine Kreationen von Interior-Designs der 1950er und 60er Jahre inspirieren. Das New Yorker Trend-Label Theory überzeugt durch sein typisch makelloses und gradliniges Design. Bei den Brits Burberry und Mulberry überzeugt die gelungene Mischung aus Trend und Tradition. Feminine Coolness mit ein bisschen Rock’n Roll ist das Markenzeichen von Rebecca Minkoff aus Kalifornien. Verspielt und wild präsentieren sich die Modelle von Mua Mua Dolls aus Italien und DSQUARED2.

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG