chevron_left
chevron_right
Unternehmen und Märkte

Lidl neu bei Loeb

In den Loeb-Warenhäusern in Bern und Biel zieht der Hard-Discounter Lidl Schweiz mit einem Vollsortiment ins Untergeschoss ein. Mit dem neuen Mieter setzt Loeb auf einen frequenzstarken, wachstumsorientierten Partner. Lidl Schweiz werde die neuen Filialen «harmonisch» in die bestehenden Gebäude integrieren, so der Detailhändler.

Die Loeb AG und Lidl Schweiz sind eine langfristig ausgerichtete Mietpartnerschaft eingegangen. Lidl Schweiz wird ab Juli 2019 in Biel mit dem Ausbau der rund 1500 Quadratmeter grossen Fläche im Untergeschoss beginnen. Im Warenhaus in Bern startet der Mieterumbau der rund 2000 Quadratmeter grossen Filiale in den beiden Untergeschossen im Frühling 2022. Der Mietvertrag mit Orell Füssli läuft Ende Januar 2022 aus.


Vollsortiment

Lidl Schweiz wird in beiden Stadtfilialen ein Vollsortiment aus Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs anbieten. Dies zu gleichen Preisen wie in den Filialen in der Agglomeration. Der mittlerweile seit zehn Jahren in der Schweiz ansässige Discounter erwirtschaftet bei Frischprodukten einen grossen Teil des Umsatzes mit Schweizer Produkten und baut sein Bio-Sortiment laufend aus. Lidl Schweiz wird den Innenausbau der beiden Filialen harmonisch in die bestehende Nutzung der Gebäude integrieren. Als Vorbild dient das Vorgehen beim Ausbau der Stadtfiliale im historischen Fraumünster-Gebäude in Zürich.



Bewährte Kombination

Mit dem frequenzstarken und wachstumsorientierten neuen Mietpartner setzt Loeb auf eine im In- und Ausland bewährte Kombination von Warenhaus und einem vollständigen Lebensmittelangebot im Untergeschoss. Loeb trägt damit den vielfältigen Kundenbedürfnissen Rechnung.


Der Loeb Lebensmittel in Bern wird derzeit im Vollbetrieb mit mehreren KMU-Partnern in einen Ort des Essens und Geniessens umgebaut.