Bernauer wird neuer Chef von Bison Schweiz

Bei der Fenaco-IT-Tochtergesellschaft Bison Schweiz AG übergibt Michael Buser die operative Führung per 1. Januar 2018 an Florian Bernauer. Buser wird sich künftig wieder verstärkt den Aufgaben als Mitglied der Geschäftsleitung der Agrargenossenschafts-Konzerns Fenaco und Departementsleiter Informatik/Logistik widmen.

Florian Bernauer wird ab dem 1. Januar 2017 neuer oberster Schirmherr von Bison Schweiz AG. Bild: Fenaco.

Wie Fenaco unlängst mitteilte, wird Michael Buser als neuer Verwaltungsratspräsident der Bison Schweiz AG dafür sorgen, dass die – seit der Übernahme durch die Fenaco – eingeschlagene Strategie weitergeführt werde. Per 1. Januar 2018 übergibt Michael Buser den Vorsitz der Geschäftsleitung der Bison Schweiz AG an Florian Bernauer. In dieser neuen Rolle des CEO wird er an Michael Buser berichten, welcher ab dem 1. Januar 2018 das Amt des Verwaltungsratspräsidenten der Bison Schweiz AG einnimmt. Seit 2013 pendelt Florian Bernauer regelmässig zwischen den Bison-Standorten Sursee und Kaiserslautern. Damit er seine neue Aufgabe vollumfassend wahrnehmen kann, wird der Vater von drei erwachsenen Kindern gemeinsam mit seiner Ehefrau den Wohnsitz in die Schweiz verlegen.

Laut Fenaco hat Bernauer massgeblich zum erfolgreichen Aufbau der Firma Maxess Systemhaus GmbH beigetragen. Dieses Unternehmen war bekannt für innovative Informatik-Lösungen und grosse Branchenkenntnisse im Einzelhandelund wurde 2013 von der Bison Schweiz AG übernommen. Seither ist Bernauer als Mitglied der Geschäftsleitung der Bison Schweiz AG und als Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Bison Deutschland GmbH mit Sitz in Kaiserslautern tätig. Seit 2015 hat er zudem die Marktverantwortung für alle extern angebotenen Produktbereiche bei allen Kunden von Bison in der Schweiz, Deutschland und Österreich inne.

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG