Scienceindustries fordert Schutz des geistigen Eigentums

19.05.2017

Zürich - Scienceindustries fordert für neue Freihandelsabkommen den Schutz des geistigen Eigentums beim Import patentgeschützter Produkte. Gleichzeitig spricht sich der Dachverband der Pharma- und Chemiebranche gegen eine Haftpflicht für ausländische Tochterunternehmen aus.

Einer Mitteilung von Scienceindustries zufolge bekennt sich der Dachverband Chemie Pharma Biotech „zum Forschungs- und Produktionsstandort Schweiz, fordert aber eine rasche Lösung bei der Steuerreform 2017 und warnt vor zunehmenden Marktabschottungen“. Scienceindustries-Präsident Gottlieb Keller pocht dabei auf eine „Position der Stärke“ der Branche, die mehr als 45 Prozent der Schweizer Gesamtexporte generiert. 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG