Sonect lanciert App für Bargeldbezug

18.05.2017

Zürich - Das Zürcher Fintechunternehmen Sonect lanciert eine App, die es erlaubt, Bargeld zu beziehen, ohne einen Geldautomaten aufsuchen zu müssen. Bei einer Essensbestellung auf smood.ch wird das Bargeld sogar direkt an die Haustür gebracht.

 

Anfang April hat Sonect seine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Zu den Investoren gehörten PostFinance sowie Experten des Swiss ICT Investor Clubs (SICTIC). Nun lanciert das Start-up laut einer Mitteilung seine erste App. Dank dieser kann mit dem Mobiltelefon Bargeld bezogen werden. Ein Geldautomat ist dafür nicht nötig. Das Geld kann beispielsweise beim nächsten Einkauf oder bei einem Restaurantbesuch ausbezahlt werden. Einzelhändler sollen dabei ebenfalls profitieren, indem sie für jede Bargeldauszahlung eine Provision erhalten. Ab dem 17. Mai wird das Bargeld auch nach Hause geliefert. Bei einer Essensbestellung bei smood.ch bringt der Kurier dabei auf Wunsch auch Bargeld mit.

Mit der Lösung will Sonect die Kosten des Bargeldmanagements senken und auch die Kundenfrequenz beim stationären Einzelhandel steigern. Banken kann sie bei der Senkung der Betriebskosten helfen. Ausserdem haben die Banken so die Möglichkeit, ihren On- und Offline-Auftritt weiter zu verknüpfen. ssp

 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG