Swiss Re will Tochter in Singapur gründen

18.04.2017

Zürich - Der Zürcher Rückversicherer Swiss Re will eine Tochtergesellschaft mit Sitz in Singapur gründen. Das neue Unternehmen wird auch der regionale Hauptsitz der Rückversicherungsgeschäfte von Swiss Re in Asien sein.

 

Das neue Unternehmen wird Swiss Re Asia heissen und im Jahr 2018 starten, wie Swiss Re in einer Medienmitteilung schreibt. Swiss Re Asia wird zu 100 Prozent dem Zürcher Konzern gehören. Es wird die bisherigen Rückversicherungsgeschäfte von Swiss Re in Australien, China, Hongkong, Indien, Japan, Südkorea, Malaysia und Singapur über die bestehenden Niederlassungen weiterführen.

„Dieser Schritt stellt unser Bekenntnis zu Asien unter Beweis. Wir nähern uns diesem Markt immer weiter an“, lässt sich Jayne Plunkett, CEO Reinsurance Asia, zitieren. Den Angaben von Swiss Re zufolge ist der Versicherungssektor in Asien in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich gewachsen. Der Konzern geht davon aus, dass der Nicht-Leben-Bereich im kommenden Jahrzehnt real jährlich um 5 und das Lebengeschäft jährlich um 6 Prozent wachsen wird.

Die Niederlassung von Swiss Re in Hongkong wird den Angaben zufolge weiterhin das Zentrum für Asien im Leben- und Krankengeschäft bleiben. Auch der Bereich Schaden und Unfall wird dort verbleiben. ssp

 

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG