Zumbrunnen folgt auf Bolliger

16.03.2017

Zürich - Fabrice Zumbrunnen wird der neue Chef von Migros. Der 47-jährige Westschweizer folgt auf Herbert Bolliger, der nun in Pension geht und wird der bisher jüngste Chef des Genossenschaftsbundes.

Fabrice Zumbrunnen wird Chef des Migros-Konzerns, wie das Detailhandelsunternehmen in einer Medienmitteilung bekanntgibt. Er folgt auf Herbert Bolliger, der nach 13 Jahren im Amt Ende Dezember in Pension gehen wird. Zumbrunnen kennt Migros bereits gut. Bevor er vor fünf Jahren als Leiter des Departementes HR, Kulturelles & Soziales, Freizeit in die Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) wechselte, arbeitete er 16 Jahren lang für die Migros-Genossenschaft Neuenburg-Freiburg. Dort war er zuerst Verkaufschef, dann als Verantwortlicher für das Marketing und die Logistik und zum Schluss auch Geschäftsleiter.

NEWS

© Copyright 2015 - swissprofessionalmedia AG